Paartherapie

Paartherapie

Ist die Verliebtheitsphase erst einmal abgeklungen, macht sich häufig der Alltag in einer Beziehung breit. Es geht darum, die eigenen Bedürfnisse in einer Partnerschaft zu würdigen, ohne die Sicht für den Anderen zu verlieren. Individuelle Herausforderungen, wie Stress oder der Wechsel der Lebensumstände, können zusätzliche Reibungspunkte in einer Beziehung hervorrufen. Diese Phase einer Beziehung ist oft dadurch gekennzeichnet, den Anderen so ändern zu wollen, dass er oder sie den eigenen Vorstellungen entspricht. 

In dieser Phase setzt meine Unterstützung durch die Paartherapie an mit dem Ziel den anderen Partner so zu nehmen, wie sie oder ist und die alltäglichen Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

Die Paartherapie ist ergebnisoffen. Das heißt am Anfang der Paarberatung muss noch nicht feststehen, ob Sie als Paar zusammenbleiben oder nicht. Ich unterstütze auch Paare in der Trennungsphase, um diese für alle Beteiligten, ihre Kinder und Familien, so schonend wie möglich zu gestalten.

Ablauf einer Paartherapie bzw. Paarberatung

Als Vorgehensweise hat sich bewährt, dass in der Beratungssitzung die Kommunikationsmuster aus dem Alltag aufgebrochen werden. Im Gespräch sind immer beide Partner (oder in polygamen Beziehungen alle Partner) anwesend, wobei immer abwechselnd das Gespräch mit einem Partner geführt wird, während der Andere zuhört. So wird ermöglicht, dass gegenseitiges Zuhören und Verständnis an die Stelle von Verletzungen treten. Oft hat sich diese Vorgehensweise schon als sehr gewinnbringend für die Beziehungsgestaltung erwiesen.
Eine Sitzung dauert 90 Minuten. Bei komplexeren Themen kann eine Sitzung auch 120 Minuten einnehmen. Auch ist es möglich, weitere Familienmitglieder in einzelne Sitzungen einzuladen, beispielsweise die Kinder bei einer Trennungsthematik. Zu Beginn der Therapie sind die Abstände zwischen den Sitzungen kürzer, danach können sie zwischen zwei bis sechs Monaten liegen. Das Ziel sind möglichst wenige Sitzungen (im Durchschnitt drei bis zehn Sitzungen), so dass Sie durch die Beratungsprozess die nötigen Ressourcen generieren, um eine positive Paardynamik aufrecht zu erhalten. Natürlich ist eine regelmäßige Begleitung über einen längeren Zeitraum hinweg möglich.

Ihr Gewinn durch eine Paartherapie bzw. Paarberatung

  • Offen über die eigenen Bedürfnisse und Wünsche reden
  • Die Bedürfnisse des Partners / der Partnerin besser wahrnehmen
  • Enttäuschungen und Ängste ansprechen und gegenseitige Verletzungen vermeiden
  • Missverständnisse und Vorurteile ausräumen
  • Strategien für eine gelungene gemeinsame Kommunikation
  • Eigene Strategien für ein gutes Miteinander

Nehmen Sie sich für einander Zeit und schaffen Sie Nähe, Verständnis und Vertrauen!